News Ticker

25 Jahre BMW Snow Experience in Sölden

Wedeln im Schnee: Das Winter-Fahrtraining steigert nicht nur die Fahrsicherheit der Teilnehmer, es macht auch sehr viel Spaß. (Werksfoto)

Ein Handschlag im Jahr 1990 stand am Beginn der Wintertrainings im österreichischen Sölden. Das erste Training fand dann dort im darauffolgenden Jahr statt. Seither wurden mehrere tausend Trainings der BMW Snow Experience in Sölden durchgeführt. Angefangen hat alles mit Sechs-Tages-Events, bei denen das Skifahren genauso wichtig war wie das Fahrer-Training. Heute kommt bei einer Vielzahl unterschiedlicher Trainings eine große Bandbreite an aktuellen BMW Fahrzeugen zum Einsatz – vom BMW M4 bis zum BMW X5. Die konstruktive Partnerschaft zwischen der BMW Driving Experience und der Region Sölden hat sich während der jahrelangen Zusammenarbeit immer stärker gefestigt.

  • Die BMW und MINI Driving Experience feiert Jubiläum des Winter-Klassikers.
  • Highlight im umfangreichen Trainingsangebot.
  • BMW und MINI Fahrzeuge im Einsatz.

Jener Handschlag zwischen Josef Bücherl, einem der Entwickler der BMW Fahrertrainings, und Hans Falkner, Chef des Hotels „Das Central“ in Sölden, war der Startpunkt der Erfolgsgeschichte BMW Snow Experience. Heute sagt Bücherl: „Mehr als einen Handschlag brauchte es damals nicht. Erst danach haben wir alle Eckdaten unserer Vereinbarung schriftlich festgehalten.“

Das Wintertrainingsgelände der BMW Driving Experience in Sölden ist einzigartig: Mit 2.800 Metern Seehöhe ist es das höchstgelegene Fahr-Trainingszentrum der Welt. Zum 25 jährigen Jubiläum wird einmalig eine exklusive Trainingsveranstaltung in Sölden stattfinden.

BMW M4 on ice: Wie sich High-Perfomrance-Modelle auf Schnee bewegen lassen, lernt man auch in Sölden. (Werksfoto)

BMW M4 on ice: Wie sich High-Performance-Modelle auf Schnee bewegen lassen, lernt man auch in Sölden. (Werksfoto)

Die BMW und MINI Driving Experience.
Seit 1977 bietet BMW als erster Automobilhersteller interessierten Autofahrern die Möglichkeit, das eigene Verhalten am Lenkrad zu optimieren. Was damals als „Fahrerschule“ begann, steht seit 2011 unter dem Namen „BMW und MINI Driving Experience“ für Fahrerlebnisse der besonderen Art: Ob Driften auf Eis und Schnee, die Suche nach der Ideallinie auf der Rennstrecke oder Touren durch malerische Landschaften – Einsteiger wie Fortgeschrittene finden bei der BMW und MINI Driving Experience ein breites Trainingsangebot. Der Grundgedanke ist dabei noch immer der gleiche wie vor über 35 Jahren: Durch den bewussten Umgang mit dem Fahrzeug in verschiedenen, teilweise auch kritischen Situationen werden die Teilnehmer zu geschulten und souveränen Fahrern im täglichen Straßenverkehr. Da die Übungen bei allen Trainingsangeboten der BMW und MINI Driving Experience in kleinen Gruppen absolviert werden, können die Instruktoren auf die individuellen Stärken und Schwächen jedes Teilnehmers eingehen.*

*Text oder Textteile aus offizieller Pressemitteilung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*