News Ticker

Volvo on Call über Apple Watch bedienbar

Locker aus dem Handgelenk:
 Volvo bietet jetzt für den XC90 eine Remote-Steuerung per Apple Watch oder Android Wear als Erweiterung der Volvo on Call Smartphone-App. (Werksfoto)

Volvo on Call, die praktische Smartphone-App für Volvo Fahrer, erhält ein umfassendes Update – und lässt sich jetzt auch mit sogenannten Wearables wie der neuen Apple Watch und Android Wear verbinden. Damit können Volvo Fahrer künftig vom Handgelenk aus die Fahrzeugeinstellungen überprüfen, das Auto entriegeln und abschließen, den Standort lokalisieren und viele andere Volvo Services nutzen.

  • Umfassendes Update für Volvo Sicherheits- und Komfort App.
  • Nahtlose Verbindung mit der Apple Watch und weiteren Wearables.
  • Design basiert auf Sensus Bediensystem des neuen Volvo XC90.

Zu den neuen Funktionen von Volvo on Call (VOC) zählen die Konnektivität mit tragbaren Geräten wie Apple Watch, iPad und Android Wear sowie eine angepasste Windows Phone App mit der intelligenten Sprachsteuerung Cortana. Die aktualisierte Version der Volvo on Call App wird voraussichtlich Ende Juni verfügbar sein und umfasst auch eine verbesserte Send-to-Car-Funktion für die Navigation. Zudem verfügt die App über ein neues Design, das auf der Optik des intuitiven Sensus Bediensystems im neuen Volvo XC90 basiert.

„Mit der Volvo on Call App kann man ganz alltägliche Dinge in seinem Volvo im Griff behalten“, erläutert David Holecek, Director Connected Products and Services bei Volvo Cars. „Man kann das Auto an kalten Tagen per Standheizung vorwärmen, man kann den Tankfüllstand und die verbliebene Reichweite kontrollieren und nachsehen, wann der nächste Wartungstermin ansteht. Die App hilft sogar dabei, das Auto in einem vollen Parkhaus wiederzufinden.“

Ein Blick auf die Smartwatch zeigt zum Beispiel an, dass das Fahrzeug nicht verschlossen ist – mit einem Tipp lässt es sich dann auch aus der Ferne verschließen. (Werksfoto)

Ein Blick auf die Smartwatch zeigt zum Beispiel an, dass das Fahrzeug nicht verschlossen ist – mit einem Tipp lässt es sich dann auch aus der Ferne verschließen. (Werksfoto)

Bei seiner Einführung 2001 war Volvo on Call eines der ersten fahrzeugbasierten Telematiksysteme der Welt. Es bietet Schutz und Sicherheit bei Unfall, Panne oder Diebstahl. Wenn die Airbags ausgelöst werden oder der Fahrer per Knopfdruck einen Notruf absetzt, stellt ein im Fahrzeug installiertes Modul mit SIM-Karte eine Verbindung mit der Volvo on Call Einsatzzentrale her. Dort kann der VOC Operator das Auto per GPS lokalisieren und je nach Bedarf Polizei, Ambulanz oder Pannendienst verständigen.

Diese wegweisenden Sicherheits- und Schutzfunktionen waren es, für die Volvo on Call ursprünglich entwickelt wurde. In den vergangenen Jahren hat Volvo die App um zusätzliche komfortable und praktische Features erweitert, mit der man beispielsweise das Auto aus der Ferne entriegeln oder abschließen, die Tankanzeige ablesen oder das Fahrzeug suchen kann. „In nur wenigen Jahren haben wir aus einem Sicherheits-Feature im Auto eine Lösung gemacht, die es dem Fahrer erlaubt, immer mit seinem Auto in Verbindung zu bleiben, und ihm viele Vorteile für den Alltag bietet“, so Sofia Wessman, Manager Volvo on Call bei Volvo Cars.*

* Text oder Textteile aus offizieller Pressemeldung

 

2 Kommentare zu Volvo on Call über Apple Watch bedienbar

  1. motorMAQ // 3. Juni 2015 um 10:04 //

    Aber Vorsicht! In Kanada hat der erste Autofahrer für die Bedienung seiner Apple Watch während der Fahrt eine Strafe über rund 110 Euro kassiert. Ob das hier auch möglich ist?
    Link: http://montreal.ctvnews.ca/pincourt-man-fined-120-for-using-apple-watch-while-driving-1.2394293

  2. Robert Sturm // 4. Juni 2015 um 14:26 //

    Wenn ich sehe, wie die Irren da draußen Auto fahren, dann wird mir Angst und Bange bei dem Gedanken, dass die künftig nicht nur von Beifahrer, Navi und Smartphone sondern auch noch von der Armbanduhr abgelenkt werden. Welcome you Zombies …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*