News Ticker

Sportlich und luxuriös – 50 Jahre Alpina

Garagenfirma: In den 60er Jahren tunte Burkard Bovensiepen in einer Garage neben der ehemaligen Schreibmaschinenfabrik seines Vaters einen BMW 1500 – der Beginn der Marke Alpina. (Werksfoto)

Alpina genießt in der Welt leistungsstarker Automobile und des Motorsports seit Jahrzehnten einen exzellenten Ruf. Der BMW Alpina A B6 2,8, gerne auch der Wolf im Schafspelz genannt, das grandiose B7 S Turbo Coupé oder der spektakuläre Roadster V8 – alles Meilensteine einer automobilen Erfolgsgeschichte.

  • Alpina feiert 50. Geburtstag.
  • Vom Tuner in den 60er Jahren zum Hersteller sportlich-luxuriöser Traumwagen auf BMW Basis.
  • Vom einst 90 PS starken BMW 1500 mit Alpina Anlage bis zum BMW ALPINA B6 Bi-Turbo EDITION 50 mit 600 PS.

Die Anfänge in den 1960er Jahren waren überaus unspektakulär. Firmengründer Burkard Bovensiepen entwickelte in einer Garage neben der ehemaligen Schreibmaschinenfabrik seines Vaters eine Weber- Doppelvergaseranlage zur Leistungssteigerung seines BMW 1500. Das Ergebnis der „Alpina Anlage“: 90 statt der serienmäßigen 80 PS. „Automobilbegeistert war ich von Kindesbeinen an und habe mich seitdem intensiv mit den theoretischen und praktischen Grundlagen des Automobilbaus befasst“, so Firmengründer Burkard Bovensiepen, „die Entwicklung der Alpina Anlage war dann der erste logische Schritt. Dass Alpina eine derartige Geschichte schreiben würde, konnte ich damals nicht vorhersehen, aber Zielstrebigkeit war in reichem Maße vorhanden.“

Geflügel: Auch vom BMW 3.0 CSL gab es eine Variante von Alpina mit renntauglichen Dach- und Heckspoilern. (Werksfoto)

Geflügel: Auch vom BMW 3.0 CSL gab es eine Variante von Alpina mit renntauglichen Dach- und Heckspoilern. (Werksfoto)

Nachdem seitens BMW durch Vertriebsvorstand Paul G. Hahnemann grünes Licht für die „Alpina Anlage“ gegeben wurde, nahm eine unaufhaltsame Entwicklung ihren Lauf. Nach der offiziellen Firmengründung im Jahre 1965 entstand in den nächsten Jahrzehnten eine Manufaktur für exklusive Automobile mit Genen aus dem Motorsport. Die Alpina Mehrvergaseranlage ist in Zeiten modernster Turbotriebwerke ebenso Vergangenheit wie die Anfänge als Adresse für Kunden, die an einer Leistungssteigerung ihres BMWs interessiert waren. Doch am Alpina Anspruch von einst hat sich nichts geändert. Noch immer bieten die Fahrzeuge von Alpina das gewisse Etwas und sind die exklusive Art sich sportlich und gleichermaßen luxuriös fortzubewegen.

Mit mehr als 1.700 verkauften BMW Alpina Automobilen erzielte Alpina im vergangenen Jahr einen Absatzrekord. Aus dem Acht-Mann-Betrieb wurde ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen der Autobranche mit eigenem Entwicklungszentrum, das über modernste Motor- und Abgasprüfstände verfügt. Für die Erfüllung individueller Kundenwünsche sorgt die hauseigene Sattlerei. Ergänzt wird das automobile Portfolio von einem erfolgreichen Weinimport. Am Firmensitz Buchloe unweit von München arbeiten 220 Mitarbeiter. Der Vertrieb der Automobile von Alpina findet weltweit über ausgewählte BMW Händler und Importeure statt. Der jährliche Umsatz von zuletzt rund 100 Millionen Euro resultiert zu 90 % aus dem Verkauf von Automobilen und Zubehör und zu 10 % aus dem Vertrieb großer Weine aus berühmten Lagen.

Zwölfzylinder: Das Alpina B12 5.7 Coupé basierte auf der BMW 8er Reihe (E31), die von 1989 bis 1999 gebaut wurde. (Werksfoto)

Zwölfzylinder: Das Alpina B12 5.7 Coupé basierte auf der BMW 8er Reihe (E31), die von 1989 bis 1999 gebaut wurde. (Werksfoto)

„Mit Hilfe neuester Technologien bauen wir sportlich-luxuriöse Automobile mit exzellenten Fahrleistungen und Best in Class Verbrauchswerten, Traumwagen für jeden Tag“, so Geschäftsführer Andreas Bovensiepen, der Alpina zusammen mit seinem Bruder Florian leitet. Der Firmengründer Burkard Bovensiepen kümmert sich schwerpunktmäßig um den Weinbereich und die Imagepflege. Gefeiert wird das goldene Jubiläum nicht nur im Juni am Firmensitz in Buchloe im Allgäu, sondern auch mit zwei Sondermodellen, dem BMW Alpina B5 Bi-Turbo Edition 50 und dem BMW Alpina B6 Bi-Turbo Edition 50 – zwei jeweils 600 PS starke Krönungen ihrer Baureihen. Sie fahren in den traditionsreichen Spuren ihrer ebenso exklusiven wie sportlichen Ahnen, den B7 S Turbo Modellen auf Basis der BMW 5er und 6er Reihe aus den 1980er Jahren.*

*Text oder Textteile aus offizieller Pressemitteilung

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*