News Ticker

Spa Six Hours 2015 – Erste Impressionen

Viele „Big Banger“ nahmen teil. Sechs Stunden auf dem Sofa sind halt angenehmer als im Mini. | © Helmut Hergarten

Gigantisch große Starterfelder und die Verlockungen eines 6-Stunden-Rennens bis in den späten Abend hinein ziehen vor allem „British Drivers“ nach Spa-Francorchamps. Wo die aktuelle Formel 1 gerne für Überraschungen sorgt, begeben sich die Piloten von „La Source“ über „Eau Rouge“ und „Blanchimont“ immer wieder auf eine wahrliche Ardennen-Achterbahnfahrt. Die FIA Masters mit ihren wundervollen Autos waren natürlich auch wieder dabei. Nicht alle haben das Abenteuer heil überstanden. Einen roten Lola T70 hat es ausgangs „Pouhon“ erwischt, einer superschnellen Bergabpassage.

Der Fotograf Helmut Hergarten zeigt erste Bilder von den Rennen zwischen Sonne und Ardennen-Wolkenbruch auf der Seite der Fotoagentur www.hellopress.de …

Die Spa Six Hours Endurence, ein 6-Stunden-Rennen bis 22:00 Uhr. Da wird es in den verregneten Ardennen schon richtig dunkel. | ©Helmut Hergarten

Die Spa Six Hours Endurance, ein 6-Stunden-Rennen bis 22:00 Uhr. Da wird es in den verregneten Ardennen schon richtig dunkel. | © Helmut Hergarten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*