News Ticker

Neu: Renault Talisman

Glücksbringer: Lange Motorhaube, große Räder und eine hohe Gürtellinie verleihen der Renault Coupé-Limousine ein harmonisches und dynamisches Erscheinungsbild. (Werksfoto)

Dynamisches Design, hocheffiziente Antriebe und luxuriöser Komfort kennzeichnen die neue Coupé-Limousine Renault Talisman, die im Januar zu den Händlern kommt. Dank 4,85 Meter Länge, 1,46 Meter Höhe, 1,87 Meter Breite und 2,81 Meter Radstand bietet der Newcomer in der automobilen Mittelklasse ausgewogene Proportionen und großzügig bemessene Platzverhältnisse.

  • Neue Coupé-Limousine Renault Talisman vorgestellt.
  • Betont luxuriös positionniert.
  • Großzügiges Platzangebot – auch im Kofferraum.

Die Linienführung des Talisman folgt der emotionalen Formensprache von Renault Designchef Laurens van den Acker. Die lange Motorhaube, die großen Räder und das Höhenverhältnis von 1:2 zwischen verglasten und unverglasten Flächen verleihen der Renault Coupé-Limousine ein harmonisches und dynamisches Erscheinungsbild.

Standpunkt: Renault 21, Renault Safrane, Renault Laguna und jetzt eben Renault Talisman – die Kontinuität besteht darin, dass die Franzosen es immer wieder in der Mittelklasse versuchen, Chapeau. Der „Glücksbringer“ bedient sich bei der Technik des neuen Espace, was nicht schlecht sein muss.

Uups, gerade erhalte ich eine Mail von einem Kollegen: „Was ein Name! Haben die was geraucht bei Renault? Wie wäre es mit einem Opel Glückspilz – oder einem VW Maskottchen? Und wäre es wenigstens ein Kleinwagen, dann könnte der Name eventuell noch durchgehen. Schließlich beschreibt der Duden den Talisman als „kleinen Gegenstand, …, dem jemand eine zauberkräftige, Glück bringende Wirkung zuschreibt“. Die spinnen, die Gallier!“

Naja, der Schreiber ist für klare Worte bekannt. Aber am Namen allein wird der Talisman nicht scheitern. Eher am extrem starken Wettbewerb. VW Passat und wohl noch stärker der neue Skoda Superb sind das Maß der Dinge in dem Segment. Und ein Motorenangebot, das bei 1,5-Liter Hubraum beginnt und bei 1,6-Liter endet, klingt auch nicht so berauschend. Der „Glücksbringer“ braucht also selbst verdammt viel Glück, wenn er sich ab Januar 2016 gut verkaufen soll. Wir sind gespannt.

Autor: H.H.

 Den eleganten Auftritt unterstreichen die Chromeinfassungen der drei Seitenscheiben und die ebenfalls in Chrom gehaltene, wie ein Pfeil geformte Zierleiste an den Fahrzeugflanken. Die kraftvoll gezeichnete Vorderansicht ist geprägt vom unverwechselbaren Renault Markengesicht mit dem großformatigen, chromglänzenden Markenlogo vor dem dunklen, die Scheinwerfer miteinander verbindenden Kühlergrill. Die Hauptscheinwerfer sind komplett in LED PURE VISION Technik ausgeführt. Die LED-Module erfüllen die Funktion von Fern- und Abblendlicht und emittieren ein Farbspektrum ähnlich wie Tageslicht. In die Lichtquellen ist als weiteres markentypisches Kennzeichen das Tageslicht in Form eines asymmetrischen „C” integriert.

Helles „C“: Markensignatur des Tageslichts zeigt die Form eines asymmetrischen „C”. (Werksfoto)

Helles „C“: Markensignatur des Tageslichts zeigt die Form eines asymmetrischen „C”. (Werksfoto)

Das Heck kennzeichnen die lang gestreckten Rücklichter. Ihr Design bringt einerseits die Fahrzeugbreite und andererseits den Renault Rhombus auf dem Kofferraumdeckel zur Geltung. Ihre Lichtbahnen mit 3-D-Effekt sorgen für eine Grafik mit hohem Wiedererkennungswert. Gesteigert wird dieser noch dadurch, dass die Rücklichter wie das Tagfahrlicht vorne nach Anlassen des Motors auch tagsüber aktiv sind.

Viel Platz in beiden Sitzreihe
Beim Platzangebot für Fahrer und Passagiere zählt der Talisman zu den Besten seiner Klasse. Die Kopffreiheit vorne und hinten liegt mit 83,5 beziehungsweise 86 Zentimetern auf einem Spitzenwert. Dies trifft auch auf den Knieraum in der zweiten Sitzreihe von 26,2 Zentimetern zu. Zum großzügigen Raumgefühl trägt auch die breite, ergonomisch durchdachte Mittelkonsole bei. Wie der gesamte Innenraum ist sie aus hochwertigen Materialien in erstklassiger Verarbeitung gefertigt. Um die Geräumigkeit auch optisch zur Geltung zu bringen, bedienten sich die Renault Designer eines raffinierten Kniffs: Interieurpartien, die näher am Fahrer und seinen Mitreisenden liegen, zeichnen sich durch besonders weiche und haptisch angenehme Oberflächen sowie durch warme Farben aus. Für weiter entfernt liegende Partien kommen „kühlere” Materialien und Farben zum Einsatz.

Herausragende Ladekapazität
Auch für das große und kleine Gepäck steht im Talisman viel Platz zur Verfügung. Mit 608 dm3 Kofferraumvolumen setzt die Coupé-Limousine Akzente im Mittelklassesegment. Die herausragende Ladekapazität qualifiziert den Viertürer zum Fahrzeug für Familie und Freizeit. So passen beispielsweise vier Golfbags in das Gepäckabteil des Talisman. Zusätzlich bietet der Newcomer Staumöglichkeiten im Innenraum mit einem Gesamtvolumen von 25 Litern. Hiervon entfallen acht Liter auf das große Handschuhfach. Die Ablagefächer in den Türen fassen jeweils 4,6 Liter vorne und zwei Liter hinten. Unter der Mittelarmlehne zwischen den Vordersitzen befindet sich bei den Versionen mit EDC-Doppelkupplungsgetriebe ein gekühltes Staufach, in dem sich eine 0,5-Liter-Flasche und eine 0,3-Liter-Getränkedose mitnehmen lassen. Hinzu kommen Ablagen für Smartphone und Schlüssel.

Ansichtssache: Weit in die Mitte gezogene Rückleuchten und eine coupéhafte Dachlinie sind die Kennzeichen des neuen Renault Talismann. (Werksfoto)

Ansichtssache: Weit in die Mitte gezogene Rückleuchten und eine coupéhafte Dachlinie sind die Kennzeichen des neuen Renault Talismann. (Werksfoto)

Talisman empfängt Fahrer mit Licht und Sound
Der neue Talisman bietet Fahrer und Passagieren einen Empfang der besonderen Art. Nähert sich der Fahrer der Coupé-Limousine mit der Chipkarte des schlüssellosen Zugangs- und Startsystems Keycard Handsfree, so leuchten das Tagfahrlicht, die Rücklichter und die Deckenleuchte innen auf. Gleichzeitig wird der Boden vor den Türen erhellt, die Ambientebeleuchtung im Innenraum erstrahlt, und die Blinker signalisieren, dass die Türen entriegelt sind. Sobald der Fahrer die Tür geöffnet hat, wird er optisch und akustisch durch eine Animation auf dem Bildschirm des Online-Multimediasystems Renault R-Link 2® sowie eine eigene Soundsignatur empfangen. Bei den Varianten mit elektrisch einstellbaren Sitzen inklusive Memory-Funktion rückt der Fahrersitz automatisch um fünf Zentimeter nach hinten, um den Einstieg zu erleichtern. Sobald der Fahrer Platz genommen hat, fährt er in die zuvor gewählte Ausgangsposition zurück.

Sitzkomfort auf Business-Class-Niveau
Die breiten Vordersitze des Talisman bieten Komfort auf Business-Class-Niveau und warten mit zwei Neuheiten auf. Hierzu zählt als Weltpremiere die Cover-Carving-Technologie: Das Skelett der Rückenlehnen besteht aus einer halbstarren Schale, die einerseits stabil und widerstandsfähig ist, auf der anderen Seite leicht und nachgiebig. Dies eröffnet den Renault Entwicklern neue Perspektiven beim Design und steigert den Qualitätseindruck. Gleichzeitig sinkt das Gewicht um ein Kilogramm im Vergleich zu herkömmlichen Kunststoffschalen, und die Passagiere in der zweiten Reihe gewinnen drei Zentimeter an Knieraum. Ein weiteres Novum ist die in die Sitze integrierte Ventilation. Sie bietet einen deutlichen Komfortgewinn bei heißen Temperaturen.

Elektrische 10-Wege-Sitze mit Massagefunktion
Den Sitzkomfort im Talisman steigern darüber hinaus Vordersitze mit 10-Wege-Verstellung, davon acht elektrisch, vierfach elektrisch einstellbarer Lordosenstütze, Sechs-Wege-Kopfstützen sowie beheizbarer Rückenlehne und Sitzfläche. Hinzu kommen die nach Art und Stärke regulierbare Massagefunktion und die Memory-Funktion mit sechs Speicherplätzen. Die Rücksitze verfügen über umklappbare Kopfstützen, so dass der Fahrer bessere Sicht nach hinten hat. Das Wohlbefinden im Talisman steigert zusätzlich die AmbienteBeleuchtung. Der Fahrer kann zwischen grünem, blauem, sepiafarbenem, rotem oder violettem Licht wählen.

Head-up-Display: die wichtigsten Infos direkt im Blickfeld
Zu den Highlights des neuen Talisman zählt das Head-up-Display. Wie in einem Flugzeugcockpit projiziert es mit einer Spiegeloptik wichtige Informationen auf eine Scheibe an der Oberseite des Instrumententrägers direkt im Blickfeld des Fahrers und sorgt dadurch für geringere Ablenkung vom Fahrbahngeschehen. In die optimal positionierte Anzeige werden ausschließlich fahrtbezogene Angaben wie die aktuelle Geschwindigkeit, Tempolimits und Navigationsempfehlungen geblendet. Auch die Warnhinweise der Fahrassistenzsysteme erscheinen in der Anzeige, die dank der kontrastreichen, hochauflösenden Darstellung bei allen Lichtverhältnissen und selbst nachts bequem lesbar ist.

Vielseitiges Online-Multimediasystem
Auch in puncto Konnektivität und On-Board-Entertainment setzt der Talisman Zeichen. Ab Werk beinhaltet das Renault Modell das Online-Multimediasystem Renault R-Link 2® mit integrierter Navigation, je nach Ausstattung mit querformatigem 7-Zoll (18-cm)- oder hochformatigem 8,7-Zoll (22,1 Zentimeter)-Touchscreen-Farbmonitor. In beiden Varianten kommt für den Touchscreen die Kapazitiv-Technologie zum Einsatz. Vorteil: Der Monitor reagiert noch sensibler und schneller auf Berührung. Außerdem ermöglicht die Technik die Zoom- und Blätterfunktion. Das System funktioniert wie ein Smartphone oder ein Tablet-Computer, die fest in die Armaturentafel integriert sind. Klare, logische Menüs und Icons erlauben eine präzise und intuitive Bedienung, ohne dass der Fahrer vom Verkehrsgeschehen abgelenkt ist. Zusätzlich zum Touchscreen lässt sich das Gerät auch per Sprachsteuerung oder Lenkradfernbedienung steuern.

Nüchtern: Das Interieurdesign will zu dem luxuriösen Anspruch nicht recht passen. Im Innenraum wirkt der neue Renault Talismann etwas altbacken. (Werksfoto)

Nüchtern: Das Interieurdesign will zu dem luxuriösen Anspruch nicht recht passen. Im Innenraum wirkt der neue Renault Talismann etwas altbacken. (Werksfoto)

Intuitive Bedienung und individuelle Einstellungen
Das Renault R-Link 2® Hauptmenü umfasst die fest installierten Rubriken „Navigation”, „Multimedia”, „Telefon”, „Fahrzeug”, „Apps” und „Systemsteuerung” mit jeweiligen Untermenüs. Serienmäßig sind bereits nützliche Apps wie ein E-Mail-Programm und der Renault R-Link Tweet vorinstalliert. In das R-Link 2® integriert ist außerdem die Bluetooth®-Schnittstelle für die Freisprecheinrichtung und das Abspielen von Dateien externer Musikträger (Audiostreaming).

Besonderer Komfortgewinn, insbesondere wenn mehrere Fahrer den Talisman nutzen: Das Renault R-Link 2® ermöglicht es, mit nur einem Fingertip einmal individuell konfigurierte und abgespeicherte persönliche Einstellungen aufzurufen. Hierzu zählen unter anderem die Sitzposition inklusive der bevorzugten Massagefunktion, die Helligkeit und Höhe des Head-up-Displays und die Lieblingssender im Radio. Hinzu kommen die bevorzugten Navigationsziele, die Lichtstimmung im Innenraum, die Sprache auf dem R-Link 2® Display und die Einstellungen im Renault Multi-Sense® System.

Hörgenuss vom Feinsten: Surround Sound-System von Bose
Ein akustisches Erlebnis der Extraklasse bietet das für den Talisman maßgeschneiderte Surround Sound-System von Bose®. Mit insgesamt 13 Lautsprechern erzeugt die Anlage einen natürlichen, dreidimensionalen Klang wie bei einem Livekonzert. Ein digitaler Soundprozessor stimmt die Wiedergabe ohne Zeitverzug oder qualitative Verluste auf die akustischen Besonderheiten des Innenraums ab. Die Bose Centerpoint® 2 Signalverarbeitung erlaubt das Audiostreaming in Surround-Qualität.

Der Talisman parkt selbst aus und ein
Weiteres wegweisendes Komfortdetail im Talisman ist der Easy Park-Assistent, der es dem Fahrzeug ermöglicht, nahezu selbstständig ein- und auszuparken. Hat das System per Ultraschall einen ausreichend großen Stellplatz gefunden, signalisiert es dies dem Fahrer. Dieser muss jetzt nur noch den Gang einlegen, behutsam Gas geben und bremsen, während der Easy Park-Assistent die gesamte Lenkarbeit übernimmt. Ebenso unterstützt die Funktion „Park Out” den Fahrer auch beim Ausfahren aus der Parklücke.

Dynamische Allradlenkung
Als Neuheit im Mittelklassesegment verbindet Renault beim Talisman die dynamische Allradlenkung 4CONTROL® mit dem adaptiven Fahrwerk. Das 4CONTROL®-Fahrwerk erhöht durch die mitlenkende Hinterachse die Fahrsicherheit und verbessert gleichzeitig die Lenkpräzision. Bei niedrigen Geschwindigkeiten, etwa im Stadtverkehr, schlagen die Hinterräder in entgegengesetzter Richtung zur Vorderachse ein. Vorteil: Lenk-, Wende- und Parkmanöver werden leichter. Bei höheren Geschwindigkeiten steuern die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder. 4CONTROL® wirkt dann mit allen Rädern der Fliehkraft entgegen, welche die Hinterachse in der Kurve üblicherweise nach außen drückt. Dadurch erhält der Fahrer deutlich höhere Sicherheitsreserven. Die variable Dämpfereinstellung des adaptiven Fahrwerks bietet dem Fahrer die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Fahrwerksauslegungen zu wählen und so die Fahrwerkscharakteristik ganz nach seinen persönlichen Vorlieben zu bestimmen sowie an Fahrbahnbeschaffenheit und Fahrweise anzupassen.

Fünf hocheffiziente Turbomotoren stehen zur Wahl
Das Motorenangebot für den Talisman umfasst zwei Turbobenziner und drei Turbodiesel, die ein Spektrum von 110 bis 200 PS abdecken. Sämtliche Aggregate entstammen der hocheffizienten ENERGY-Motorenfamilie und verfügen über die Stop & Start-Automatik sowie das Energy Smart Management zur Rückgewinnung von Bewegungsenergie. Die Selbstzünder verfügen zur Abgasreinigung zusätzlich zum Rußpartikelfilter über die NOx-Falle, welche die Stickoxide (NOx) im Dieselabgas in harmlosen Stickstoff N2 und Sauerstoff O2 umwandelt. Basisdiesel im Talisman ist die Motorisierung ENERGY dCi 110. Mit einem CO2-Ausstoß von 95 Gramm pro Kilometer gehört das 1,5-Liter-Triebwerk zu den effizientesten Aggregaten in der automobilen Mittelklasse. Hinzu kommt der 1,6-Liter-Diesel ENERGY dCi 130, der wahlweise mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe oder dem 6-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar ist. Als Spitzendiesel im Talisman kommt der exklusiv mit dem 6-Gang-EDC-Getriebe kombinierte ENERGY dCi 160 zum Einsatz. Kennzeichen des kraftvollen Selbstzünders ist die Twin-Turbo-Technik. Die Benziner ENERGY TCe 150 und ENERGY TCe 200 sind mit dem 7-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe verbunden. Die höhere Gangspreizung erschließt zusätzliches Effizienzpotenzial.

Moderne Fahrassistenzsysteme steigern aktive Sicherheit
Ein breites Aufgebot an radar-, ultraschall- und kamerabasierten Fahrassistenzsystemen sorgt im Talisman für vorbildliche aktive Sicherheit. Hierzu zählen der Sicherheitsabstand-Warner, Notbremsassistent und Toter-Winkel-Warner. Hinzu kommen Spurhalte-Warner, Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner und Fernlichtassistent. Als weiteres System ist der adaptive Tempopilot erhältlich.*

*Text oder Textteile aus offizieller Pressemitteilung

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*