News Ticker

Für optimalen Pedaldruck: Jaguar und Oliver Sweeney präsentieren gemeinsam entwickelte Schuhkollektion

Markentreu: Wer ein echter Jag-Fan ist, fährt nur mit den Schuhen vom btitischen Hersteller Oliver Sweeney. (Werksfoto)

Jaguar und der britische Hersteller hochwertiger Herrenschuhe Oliver Sweeney haben die jüngste Kollektion von gemeinsam entwickelten Schuhen für Autofahrer vorgestellt. Sie hören auf die Namen Weslake und Sayer – eine Referenz an den legendären Jaguar Motoren Ingenieur Harry Weslake und eine Hommage an den Designer und Aerodynamiker Malcolm Sayer, der unsterblichen Jaguars wie C-Type, D-Type, E-Type, XJ-S und dem nur einmal gebauten XJ13 ihre Form spendete.

  • Erfolgreiche Kooperation zwischen Jaguar und Oliver Sweeney fortgesetzt.
  • Zwei neue Modelle mit den Namen Weslake und Sayer.
  • Weitere gemeinsame Neu-Kollektionen für 2016 geplant.

Julian Thompson, Direktor Jaguar Advanced Design, sagt: „Jaguar und Oliver Sweeney haben vieles gemeinsam: Britische Handwerkskunst, Kunstfertigkeit und die Liebe zu kreativen Prozessen. Wir sind sehr stolz über diese jüngste Kollektion, die wir wieder gemeinsam gestaltet und vollendet haben.“

Ein Fuß in der Tür: Mit den richtigen Schuhen, sehen auch die Einstiegsleisten des Jag gleich exklusiver aus. (Werksfoto)

Ein Fuß in der Tür: Mit den richtigen Schuhen sehen auch die Einstiegsleisten des Jag gleich noch exklusiver aus. (Werksfoto)

Erstmals auf dem Genfer Salon 2014 hatten Jaguar Land Rover Special Operations und Oliver Sweeney mit einer Kollektion stilvoller Damen- und Herrenschuhe für Aufsehen gesorgt – damals inspiriert von den Materialien und Farben im Interieur des Jaguar F-TYPE.

Die Designentwicklung eines neuen Oliver Sweeney Schuhs läuft im Prinzip ähnlich ab wie die Formfindung eines neuen Jaguar. Auch hier modellieren die Designer zunächst Tonmodelle, ehe mit Hilfe eines 3D-Druckers und eines Kunststoffverbundwerkstoffes realitätsnahe 1:1-Modelle entstehen, anhand derer die Qualität für eine Vorserienproduktion abgeprüft wird. Nach den Vorgaben der freigegebenen Muster erfolgt dann in der italienischen Manufaktur von Oliver Sweeney nahe Ancona die noch mit viel traditioneller Handwerksarbeit verbundene Serienfertigung.

Zu den cleveren und speziell auf Jaguar-Fahrer zugeschnittenen Details der neuen Herrenschuhe gehört eine sehr flexible und zugleich feste Sohle für besten Fahrkomfort. Der Absatz ist so abgeschrägt, dass zum sicheren Betätigen der Pedale ein Drehpunkt entsteht. Die sehr schlanke Form verhindert zudem, dass ein Schuh an den Pedalen hängenbleibt.

So sehen zufriedene Jaguar Kunden aus: Aber nur, weil auch die Schuhe so formschöne und sportlich sind, wie die Autos. (Werksfoto)

So sehen zufriedene Jaguar Kunden aus: Aber nur, weil auch die Schuhe so formschön und sportlich sind, wie die Autos. (Werksfoto)

Das Oberteil zitiert Designelemente jüngster Jaguar Neuheiten; die Seitennaht zitiert mit ihrer Linienführung die auffällige D-Säule der Luxuslimousine Jaguar XJ. Die meißelartig geformte Schuhkappe verweist auf den klassischen Jaguar Kühlergrill, wie er auch beim neuen Crossover F-PACE und beim Sportwagen F-TYPE zu finden ist.

Tim Cooper, Chef-Studio-Designer und „Cobbler-in-Chief“ bei Oliver Sweeney sagt: „Wir sind absolut begeistert von der Partnerschaft mit Jaguar. Die Zusammenarbeit mit einer anderen großen britischen Marke ist wirklich inspirierend. Wir haben sehr eng bei diesen Schuhen zusammengearbeitet, um darzustellen, was beide Marken verbindet: Ein luxusbetonter und moderner Ansatz für klassische Handwerkskunst. Das Ergebnis sind nicht nur sehr schöne, sondern auch ideal fürs Autofahren geeignete Schuhe.“*

*Text oder Textteile aus offizieller Pressemitteilung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*