News Ticker

Der neue MINI Clubman ALL4

Der neue MINI Clubman ALL4 kombiniert das innovative Fahrzeugkonzept im Premium-Kompaktsegment mit markentypischem Fahrspaß. (Werksfoto)

Mit der Markteinführung des neuen MINI Clubman hat die jüngste Modellgeneration der britischen Marke ihren Vorstoß ins Premium- Kompaktsegment gestartet. Für zusätzlichen Schwung sorgt dabei nun der Allradantrieb ALL4.

  • Markteinführung des neuen MINI Clubman ALL4.
  • Premiere für die neue Generation des Allradantriebs ALL4.
  • Besonders kraftvolle Motoren der jüngsten Antriebsgeneration.

Der neue MINI Clubman ALL4 garantiert Fahrspaß in einer weiteren, noch sportlicheren und zugleich besonders souveränen Ausprägung. Durch die Kraftübertragung auf alle vier Räder wird zudem das bei MINI bislang unerreichte Niveau an Vielseitigkeit, Alltags- und Langstreckentauglichkeit nochmals gesteigert. Der neue MINI Clubman ALL4 baut damit auch seine Position als Ausnahmetalent im Kompaktsegment weiter aus – mit der einzigartigen Variabilität seines Karosseriekonzepts, mit individuellem Stil und Premium-Qualität sowie mit überragend agilen Handlingeigenschaften, die er der neu entwickelten Ausführung des ALL4 Allradsystems verdankt.

Ähnlich wie die für die jüngsten Mitglieder der MINI Modellfamilie entwickelten Motoren und Getriebe optimiert auch die neue Generation des Allradantriebs ALL4 sowohl die Effizienz als auch die Sportlichkeit der damit ausgestatteten Fahrzeuge. Das Kraftübertragungssystem des neuen MINI Clubman ALL4 besteht aus einem als Power-Take-Off bezeichneten Winkelgetriebe am Vorderachsgetriebe, einer zweiteiligen Gelenkwelle und einem Hinterachsgetriebe mit einer elektrohydraulisch geregelten Hang-On Kupplung. Seine Steuerung ist mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) vernetzt. Dadurch kann die Verteilung des Antriebsmoments zwischen den Vorder- und den Hinterrädern jederzeit blitzschnell und präzise auf die jeweilige Fahrsituation abgestimmt werden. ALL4 optimiert so nicht nur die Traktion und Fahrstabilität unter allen Witterungs- und Fahrbahnbedingungen, sondern auch die Agilität beim Beschleunigen und bei dynamischer Kurvenfahrt.

Die Alternative zum MINI typischen Vorderradantrieb wird in Verbindung mit zwei besonders kraftvollen Motoren der jüngsten Generation angeboten. Die beiden jeweils 2,0 Liter großen Vierzylinder-Antriebe mit MINI TwinPower Turbo Technologie zeichnen sich durch eine spontane und temperamentvolle Leistungsentfaltung aus, die mit Hilfe des Allradantriebs für noch sportlichere Beschleunigungsvorgänge genutzt werden kann. Der 141 kW/192 PS starke Ottomotor des neuen MINI Cooper S Clubman ALL4 wird serienmäßig mit einem 6-Gang Handschaltgetriebe und optional mit einem 8-Gang Steptronic Getriebe kombiniert. Im neuen MINI Cooper SD Clubman ALL4 überträgt ein 140 kW/190 PS starker Dieselantrieb seine Kraft serienmäßig über das 8-Gang Steptronic Getriebe an alle vier Räder.

Mit dem Start des neuen MINI Clubman ALL4 wächst die Auswahl der Modelle der neuen MINI Generation im Premium-Kompaktsegment auf acht Varianten an. Das Angebot der britischen Marke in dieser Fahrzeugklasse wird dadurch noch attraktiver. Drei Otto- und drei Dieselmotoren stehen zur Wahl, die jeweils stärksten können nun entweder mit Front- oder mit Allradantrieb kombiniert werden. Die hochwertige Fahrwerkstechnik, die optional um die Dynamische Dämpfer Control ergänzt werden kann, garantiert typisches Gokart-Feeling mit ebenso agilen wie sicheren Handlingeigenschaften sowie hervorragendem Fahrkomfort. Allen Modellvarianten des neuen MINI Clubman gemein ist darüber hinaus das innovative Fahrzeugkonzept eines Sechstürers mit einem großzügigen, variabel nutzbaren und ebenso hochwertig wie eigenständig gestalteten Innenraum. Vier seitliche Türen, die charakteristischen Split Doors am Heck, fünf vollwertige Sitzplätze und ein Gepäckraum, dessen Volumen sich durch das Umklappen der Fondsitzlehne von 360 auf bis zu 1 250 Liter erweitern lässt, sorgen für das höchste jemals bei einem MINI realisierte Maß an Funktionalität und Vielseitigkeit. Der gereifte Premium-Charakter des neuen MINI Clubman wird außerdem durch die umfangreiche Serienausstattung einschließlich Klimaanlage, Radio MINI Boost mit USB-Schnittstelle, Telefon-Freisprecheinrichtung und elektrischer Parkbremse unterstrichen.

Auch für den neuen MINI Clubman ALL4 steht das vollständige Programm an Sonderausstattungen zur Steigerung von Fahrspaß, Komfort und Individualität zur Verfügung. Das Angebot umfasst neben modernen Fahrerassistenzsystemen wie MINI Head-Up-Display, Driving Assistant, Rückfahrkamera und Parkassistent unter anderem auch LED-Scheinwerfer, den Komfortzugang einschließlich berührungslosem Öffnen der Split Doors, elektrisch einstellbare Sitze für Fahrer und Beifahrer, ein Panorama-Glasdach, eine Anhängevorrichtung mit abnehmbarem Kugelkopf, die MINI Driving Modes sowie das MINI Excitement Paket einschließlich LED-Innenraum- und Ambientebeleuchtung sowie einer aus dem Außenspiegel der Fahrerseite auf den Boden gerichteten Projektion des MINI Logos beim Öffnen und Schließen des Fahrzeugs. Darüber hinaus sind exklusive Optionen von MINI Yours und John Cooper Works sowie das Navigationssystem Professional einschließlich MINI Touch Controller und das komplette In-Car-Infotainmentprogramm von MINI Connected erhältlich.

Der neue MINI Clubman: Das traditionsreiche Fahrzeugkonzept des Shooting Brake zeitgemäß interpretiert. (Werksfoto)

Der neue MINI Clubman: Das traditionsreiche Fahrzeugkonzept des Shooting Brake zeitgemäß interpretiert. (Werksfoto)

Klassisches Shooting Brake Konzept modern interpretiert.
Mit dem neuen MINI Clubman erhält das traditionsreiche Fahrzeugkonzept des Shooting Brake eine zeitgemäße Interpretation. Seine eigenständigen und im Kompaktsegment einzigartigen Proportionen sind durch die dynamisch gestreckte Silhouette, die kraftvolle Schulterkontur, die lange Dachlinie und das steile Heck gekennzeichnet. Mit einer Länge von 4253, einer Breite von 1800, einer Höhe von 1441 und einem Radstand von 2670 Millimetern überragt er sowohl seinen Vorgänger als auch den MINI 5-Türer jeweils deutlich. Zum unverwechselbaren Erscheinungsbild tragen außerdem die horizontal ausgerichteten Heckleuchten und die erstmals bei einem MINI zur Reduzierung des Luftwiderstands eingesetzte Kombination aus Air Curtains in Form von Lufteinlässen in den äußeren Bereichen der Frontschürze und den als Air Breather bezeichneten Luftauslässen hinter den vorderen Radausschnitten bei.

Zu den MINI typischen Designmerkmalen gehören neben den runden, von Chromrahmen umgebenen Scheinwerfern, der hexagonalen Kontur des Kühlergrills und dem kraftvoll gewölbten Powerdome der Motorhaube auch die als Side Scuttle bekannten Seitenblinker-Elemente und die schwarzen Einfassungen am unteren Abschluss der Karosserie. Ebenso charakteristisch sind die kurzen Überhänge und die große Spurweite, die auf die stabile Statur des Fahrzeugs hinweist und gemeinsam mit dem tiefen Fahrzeugschwerpunkt zum agilen Handling beiträgt, das sich mit dem Allradantrieb des neuen MINI Clubman ALL4 noch intensiver erleben lässt.

Exklusive Designmerkmale signalisieren die kraftvollen Motorisierungen der Modelle MINI Cooper S Clubman ALL4 und MINI Cooper SD Clubman ALL4. Ihre Frontschürzen weisen eine eigenständige Formgebung und große Kühllufteinlässe für die Bremsen auf. Außerdem verfügen beide Modelle jeweils über eine zusätzliche Öffnung auf der Motorhaube und eine Chromlamelle im Kühlergrill, die ein rotes, in Chrom gefasstes „S“ Logo trägt. Auch auf den ebenfalls in Chromausführung gehaltenen Side Scuttles findet sich jeweils ein „S“ Logo. Am Heck des neuen MINI Cooper S Clubman ALL4 und des neuen MINI Cooper SD Clubman ALL4 fallen die aerodynamisch optimierten Stoßfänger einschließlich Diffusor-Element und zwei weit außen angeordnete Abgasendrohre auf. Darüber hinaus sind die beiden allradgetriebenen Modellvarianten des neuen MINI Clubman an markanten „ALL4“ Schriftzügen auf den vorderen Seitenwänden zu erkennen.

Die Auswahl der für den MINI Clubman verfügbaren Außenlackierungen wird mit dem Start der allradgetriebenen Modelle um die neue Variante Farbe Digital Blue metallic erweitert. Das Dach und die Außenspiegelkappen werden auf Wunsch in einer der Kontrastfarben Weiß, Silber und Schwarz lackiert.

Interieur: Zur Serienausstattung des neuen MINI Cooper S Clubman ALL4 und des neuen MINI Cooper SD Clubman ALL4 gehören außerdem Sportsitze für Fahrer und Beifahrer sowie ein Sport- Lederlenkrad. (Werksfoto)

Interieur: Zur Serienausstattung des neuen MINI Cooper S Clubman ALL4 und des neuen MINI Cooper SD Clubman ALL4 gehören außerdem Sportsitze für Fahrer und Beifahrer sowie ein Sport- Lederlenkrad. (Werksfoto)

 Raumkomfort, eigenständige Gestaltung und sportives Flair.
Komfortable Bewegungsfreiheit auf fünf vollwertigen Sitzplätzen, ein variabel nutzbares Raumangebot und eine eigenständige Cockpitgestaltung kennzeichnen das Interieur des neuen MINI Clubman, dessen hochwertiges Ambiente bei den allradgetrieben Modellvarianten um ein besonders sportives Flair ergänzt wird. Ein klares Signal für den gereiften Charakter des MINI Clubman ist die außergewöhnlich breite Instrumententafel, die von einer umlaufenden Cockpitleiste eingefasst wird. Dieses Gestaltungsmerkmal wird auch in den Türverkleidungen und in der Mittelkonsole aufgegriffen. Mit der neuen Option MINI Yours Interior Styles wird die markante Gestaltung der Türverkleidungen durch indirekt illuminierte Dekorleisten unterstrichen.

Das markentypische Zentralinstrument ist besonders harmonisch in die Instrumententafel integriert. Ein unterhalb des Zentralinstruments platzierter, in Rot gehaltener Toggle-Schalter dient als Start-/Stop-Taste für den Motor. Die bis an die Armaturentafel reichende Mittelkonsole bietet Platz für ein Ablagefach und zwei Cupholder sowie für den Schalter der serienmäßigen elektrischen Parkbremse und den optionalen MINI Controller. Zur Serienausstattung des neuen MINI Cooper S Clubman ALL4 und des neuen MINI Cooper SD Clubman ALL4 gehören außerdem Sportsitze für Fahrer und Beifahrer sowie ein Sport- Lederlenkrad.

Der neue Allradantrieb ALL4: Schnell und präzise, kompakt und effizient.
Die Kraftübertragung auf alle vier Räder bereichert den markentypischen Fahrspaß im neuen MINI Clubman ALL4 um eine zusätzliche, besonders reizvolle Facette. Das elektronisch gesteuerte Allradsystem verteilt das Antriebsmoment in jeder Fahrsituation bedarfsgerecht zwischen den Vorder- und den Hinterrädern. Damit ermöglicht es besonders temperamentvolle Beschleunigungsvorgänge und steigert die Agilität bei dynamischer Kurvenfahrt. Darüber hinaus sorgt ALL4 bei allen Witterungs- und Fahrbahnverhältnissen für souveräne Traktion und optimierte Fahrstabilität. Der Allradantrieb unterstreicht so den von Vielseitigkeit sowie von hervorragender Alltags- und Langstreckentauglichkeit geprägten Charakter des neuen MINI Modells für das Premium-Kompaktsegment.

Die jüngste Ausführung des Allradantriebs ALL4 zeichnet sich durch eine besonders kompakte und gewichtsoptimierte Bauweise aus. Das neue Konstruktionsprinzip fördert zudem die Effizienz des MINI Clubman ALL4. Die vom Motor über das Handschalt- beziehungsweise Steptronic Getriebe bereitgestellte Antriebsleistung in Form von Drehzahl und Drehmoment gelangt zunächst an das Vorderachsgetriebe. Ein darin integriertes, als Power-Take-Off bezeichnetes, einstufiges Winkelgetriebe zweigt die Kraft ab und überträgt sie auf eine Gelenkwelle, die zur Hinterachse führt. Dort wird der Kraftschluss mit dem Hinterachsgetriebe über eine Hang-On Kupplung stufenlos und in Abhängigkeit von der jeweiligen Fahrsituation geregelt.

In normalen Fahrsituationen mit aktiver Dynamischer Stabilitäts Control (DSC) ist der neue MINI Clubman ALL4 mit markentypischem Vorderradantrieb unterwegs. Dadurch können die Verlustmomente bei der Kraftübertragung zur Hinterachse um bis zu 30 Prozent reduziert werden. Bei Bedarf sorgt die Hang-On Kupplung innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde mit Hilfe einer elektrohydraulischen Pumpe für eine Übertragung von Antriebsmoment an die Hinterräder. Die schnelle und präzise Anpassung an die jeweilige Fahrsituation wird durch die Vernetzung des Allradsystems mit der Fahrstabilitätsregelung DSC ermöglicht. Ihr Steuergerät ermittelt permanent das ideale Verhältnis für die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterrädern. Dabei werden neben den Raddrehzahlen und den aktuellen Längs- und Querbeschleunigungswerten auch die Fahrgeschwindigkeit, die Gaspedalstellung, das Drehmoment des Motors und der Lenkwinkel sowie die Einstellungen der Fahrstabilitätsregelung und der optionalen MINI Driving Modes berücksichtigt. Anhand dieser Daten kann die Gefahr von Antriebsschlupf etwa beim Anfahren, unter besonders intensiver Lastanforderung oder bei dynamischer Kurvenfahrt bereits im Ansatz erkannt und jeder Tendenz zu Traktionseinbußen beziehungsweise zum Über- oder Untersteuern des Fahrzeugs vorausschauend entgegengewirkt werden. Dank intelligenter Steuerung liefert ALL4 die Kraft des Motors daher stets dorthin, wo sie am wirkungsvollsten und effizientesten in Fahrspaß umgewandelt werden können.

Die Gelenkwelle des ALL4 Systems ist als zweiteilige Rohrwelle ausgeführt. Ihre Gelenke ermöglichen den Ausgleich von Aggregatebewegungen. Das vordere und das hintere Gelenk bilden die Schnittstellen zum Power-Take-Off und zur Hang-On Kupplung. Im Bereich des mittleren Gelenks ist sie mit der Karosserie fixiert. Der vordere Abschnitt der Gelenkwelle dient zudem im Falle einer Kollision zur Aufnahme von Deformationsenergie. Zur effizienzoptimierten Wirkungsweise des ALL4 Systems trägt auch die Hang-On Kupplung bei. Sie kann in Fahrsituationen, die keine Kraftübertragung an die Hinterräder erfordern, in einem besonders energieeffizienten Modus betrieben werden. Bei Bedarf wird sie dennoch umgehend aktiv und leitet das von der Gelenkwelle gelieferte Antriebsmoment im notwendigen Umfang an das Hinterachsgetriebe, von wo es zu gleichen Teilen an das rechte und das linke Hinterrad übertragen wird. Unterschiedliche Raddrehzahlen, die sich aus der jeweiligen Fahrsituation ergeben, werden in gewohnter Weise sowohl an der Hinter- als auch an der Vorderachse über Differenziale ausgeglichen. Antriebsschlupf wird dabei von der Fahrstabilitätsregelung DSC mit gezielten Bremseingriffen an einzelnen Rädern unterbunden.

Der neue MINI Allradantrieb ALL4: Schnell und präzise, kompakt und effizient. (Werksfoto)

Das Zeichen für den neuen MINI Allradantrieb ALL4: Er arbeitet schnell und präzise, kompakt und effizient. (Werksfoto)

In Form einer elektronischen Sperrfunktion für das Vorderachsdifferenzial optimiert die serienmäßige Electronic Differential Lock Control (EDLC) durch gezielte Bremseingriffe die Traktion beim Herausbeschleunigen aus Kurven. Im DSC-Off-Modus wird dadurch ein Durchdrehen des kurveninneren Vorderrades verhindert und die Antriebskraft auf das kurvenäußere Vorderrad übertragen. Zur Steigerung der Agilität trägt auch die beim MINI Cooper S Clubman ALL4 und beim MINI Cooper SD Clubman ALL4 ebenfalls serienmäßige Funktion Performance Control bei. Sie unterstützt bereits vor Erreichen des Grenzbereichs und unabhängig vom gewählten DSC Modus das präzise Einlenken in Kurven. Durch Bremseingriffe an beiden kurveninneren Rädern wird das Eigenlenkverhalten des Fahrzeugs positiv beeinflusst und die Gefahr des Untersteuerns unterbunden. Zu den weiteren Funktionen der Fahrstabilitätsregelung DSC gehören das Antiblockiersystem ABS, die elektronische Bremskraftverteilung EBD (Electronic Brakeforce Distribution), die Kurvenbremsregelung CBC (Cornering Brake Control), der Brems- und der Anfahrassistent sowie die Trockenbremsfunktion und der Fading-Ausgleich. Per Tastendruck kann außerdem der Modus DTC (Dynamische Traktions Control) aktiviert werden, der kontrollierten Schlupf zulässt und so das Anfahren auf lockerem Sand oder tiefem Schnee erleichtert.

Otto- und Dieselmotoren mit MINI TwinPower Turbo Technologie.
Die Kraft, die das Allradsystem ALL4 bedarfsgerecht zwischen der Vorder- und der Hinterachse verteilt, wird von besonders leistungsstarken Vierzylinder- Motoren der jüngsten Generation mit MINI TwinPower Turbo Technologie erzeugt. Sie sorgen für sportliche Fahreigenschaften und können darüber hinaus auch im neuen MINI Clubman ALL4 ihre Qualitäten auf dem Gebiet der Effizienz zur Geltung bringen. Dank des optimierten Gewichts und der effizienten Wirkungsweise des neuen Allradantriebs ist das Plus an Fahrspaß und souveränem Vorwärtsdrang nur mit geringfügig höheren Verbrauchs- und Emissionswerten im Vergleich zu den entsprechenden Modellen mit Vorderradantrieb verbunden.

Mit einer Höchstleistung von 141 kW/192 PS ist der 2,0 Liter große Ottomotor des neuen MINI Cooper S Clubman ALL4 der kraftvollste Vertreter im Antriebsportfolio des Kompaktmodells. Sein Technologiepaket besteht aus einer Turboaufladung, einer Benzin-Direkteinspritzung mit zentral angeordneten Injektoren, einer vollvariablen Ventilsteuerung in Form der von der BMW Group patentierten VALVETRONIC und einer variablen Nockenwellensteuerung auf der Einlass- und der Auslassseite (Doppel-VANOS). Er mobilisiert bereits bei 1 50 min-1 sein maximales Drehmoment von 280 Newtonmetern, das kurzzeitig mittels Overboost sogar auf 300 Newtonmeter gesteigert werden kann. Mit dem serienmäßigen 6-Gang Handschaltgetriebe beschleunigt der neue MINI Cooper S Clubman ALL4 in 7,0 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, in Verbindung mit dem optionalen 8-Gang Steptronic Getriebe lässt sich der Standardspurt in 6,9 Sekunden absolvieren. Die Höchstgeschwindigkeit ist jeweils bei 225 km/h erreicht. Kombiniert werden diese Werte mit einem Durchschnittsverbrauch von 7,0 bis 6,9 Liter (Automatik: 6,4 bis 6,3 Liter) je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 162 bis 159 Gramm pro Kilometer.

Typisch MINI: Charakteristisch sind die kurzen Überhänge und die große Spurweite, die auf die stabile Statur des Fahrzeugs hinweist und mit dem tiefen Fahrzeugschwerpunkt zum agilen Handling beiträgt. (Werksfoto)

Typisch MINI: Charakteristisch sind die kurzen Überhänge und die große Spurweite, die auf die stabile Statur des Fahrzeugs hinweist und mit dem tiefen Fahrzeugschwerpunkt zum agilen Handling beiträgt. (Werksfoto)

Ein Aufladesystem mit variabler Turbinengeometrie und eine Common-Rail- Direkteinspritzung der jüngsten Generation, die mit einem Druck von bis zu 2 000 bar agiert, verhilft dem ebenfalls 2,0 Liter großen Dieselmotor des neuen MINI Cooper SD Clubman ALL4 zu begeisternder Durchzugskraft und vorbildlich niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten. Die Antriebseinheit erzeugt eine Höchstleistung von 140 kW/190 PS und stellt bereits bei 1750 min-1 ihr maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern bereit. Im neuen MINI Cooper SD Clubman ALL4 wird der stärkste jemals für ein Modell der Marke angebotene Dieselmotor serienmäßig mit dem 8-Gang Steptronic Getriebe kombiniert. Damit wird der Spurt aus dem Stand auf 100 km/h in 7,2 Sekunden absolviert. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 222 km/h. Die sportlichen Fahrleistungen gehen mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 4,9 bis 4,8 Liter je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 129 bis 126 Gramm pro Kilometer einher.

Innovative Getriebe für mehr Fahrspaß und Effizienz.
Bei den für den MINI Clubman ALL4 verfügbaren Getrieben handelt es sich ebenfalls um Neuentwicklungen für die aktuelle Modellgeneration der Marke. Das 6-Gang Handschaltgetriebe zeichnet sich durch ein niedriges Gewicht, einen hohen inneren Wirkungsgrad und einen mit Hilfe von Carbon-Reibbelägen für die Synchronringe optimierten Schaltkomfort aus. Außerdem ermöglicht ein Gangsensor die Darstellung einer aktiven Drehzahlanpassung für besonders sportliche Schaltvorgänge beim Beschleunigen und gesteigerten Komfort beim Herunterschalten.

Das 8-Gang Steptronic Getriebe bietet dank seiner großen Spreizung und kleiner Drehzahlsprünge besonders günstige Voraussetzungen für effizientes, komfortables und sportliches Fahren. Optional ist für den neuen MINI Cooper S Clubman ALL4 und den neuen MINI Cooper SD Clubman ALL4 ein 8-Gang Steptronic Sport Getriebe verfügbar, das nochmals kürzere Schaltzeiten realisiert und im manuellen Modus mithilfe von Schaltwippen am Lenkrad bedient werden kann. Es bietet außerdem eine Launch Control Funktion für traktionsoptimiertes Beschleunigen mit maximaler Dynamik aus dem Stand heraus.

Beide Varianten der Automatik verfügen über eine Getriebesteuerung, die bei der Gangwahl und bei der Bestimmung des Schaltpunktes Navigationsdaten berücksichtigen kann. Bei Fahrzeugen, die mit einem Navigationssystem ausgestattet sind, orientiert sich die Steuerung der Schaltvorgänge daher auch am Streckenprofil.

MINI typische Fahrwerkstechnik, charakteristisches Gokart-Feeling.
Die hochwertige Fahrwerkstechnik mit einer Eingelenk-Federbeinachse vorn und einer Mehrlenker-Hinterachse bietet auch in Verbindung mit dem Allradantrieb ideale Voraussetzungen für das als Gokart-Feeling bekannte agile Handling. Die große Spurweite und der lange Radstand des MINI Clubman ALL4 kommen der modellspezifischen Ausführung dieses Konstruktionsprinzips zugute. Durch die Neuentwicklung aller Komponenten der Vorderachse wurden sowohl die Kinematik als auch die Bauteilsteifigkeit und das Gewicht optimiert. Auch die besonders steif ausgeführte Radaufhängung der Hinterachse fördert die agilen Handlingeigenschaften des MINI Clubman. Optional wird die Dynamische Dämpfer Control angeboten. Sie ermöglicht die Einstellung des Dämpfer-Kennfelds über die MINI Driving Modes.

Zur Serienausstattung des neuen MINI Clubman ALL4 gehört die geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung Servotronic für die elektromechanische Servolenkung. Die beiden allradgetriebenen Modellvarianten rollen mit 17 Zoll großen Leichtmetallrädern vom Band. Im Programm der Sonderausstattungen stehen weitere Leichtmetallräder in den Größen 17 bis 19 Zoll zur Wahl.

Lückenlose Sicherheit, innovative Fahrerassistenzsysteme, intelligente Vernetzung.
Zum hervorragenden Insassenschutz des neuen MINI Clubman ALL4 trägt neben der torsionsfesten, steifen und zugleich gewichtsoptimierten Karosseriestruktur auch die lückenlose serienmäßige Sicherheitsausstattung bei. Sie umfasst sechs Airbags, Dreipunkt-Automatikgurte für alle Sitzplätze einschließlich Gurtstrammern und adaptiven Gurtkraftbegrenzern vorn sowie ISOFIX- Kindersitzbefestigungen im Fond. Auch eine radindividuelle Reifendruckanzeige gehört zur Serienausstattung. Für optimierten Fußgängerschutz wird mit Stoßabsorbern und präzise definierten Deformationselementen gesorgt.

Der Steigerung von Sicherheit und Komfort dienen die für den neuen MINI Clubman ALL4 angebotenen Fahrerassistenzsysteme. Das oberhalb der Lenksäule ausfahrbare MINI Head-Up-Display fördert die Konzentration auf das Fahrgeschehen. Neben der Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion ist auch das System Driving Assistant erhältlich. Es beinhaltet neben einer kamerabasierten aktiven Geschwindigkeitsregelung und einer Auffahr- und Personenwarnung mit Anbremsfunktion auch den Fernlichtassistenten und die Verkehrszeichenerkennung. Darüber hinaus stehen der Parkassistent und die Rückfahrkamera zur Auswahl.

In vollständigem Umfang steht für den neuen MINI Clubman ALL4 auch das einzigartige In-Car-Infotainmentprogramm von MINI Connected zur Verfügung. In Verbindung mit dem Radio MINI Visual Boost beziehungsweise einem Navigationssystem kann die Option MINI Connected genutzt werden. Sie gewährleistet die umfassende Integration von Smartphones ins Fahrzeug und damit die Nutzung von internetbasierten Diensten in den Bereichen Infotainment, Kommunikation und Fahrerlebnis mit Hilfe von Apps. Die Bedienung erfolgt intuitiv und in der markentypischen Anmutung über den MINI Controller auf der Mittelkonsole und das Farbdisplay im Zentralinstrument. Zum Ausstattungsumfang des MINI Navigationssystems Professional gehören eine 8,8 Zoll große Ausführung des Bordmonitors und der MINI Touch Controller mit berührungssensitiver Oberfläche.

Die aktuelle Ausführung der MINI Connected App beinhaltet neue und exklusive Funktionen zur Steigerung von Komfort und Fahrspaß. Die Online-Suche erleichtert das Auffinden von Adressen. Mit den Anwendungen Sports Instruments und Force Meter werden auf dem Display des Zentralinstruments unter anderem die aktuell abgerufene Motorleistung, das genutzte Drehmoment sowie Längs- und Querbeschleunigungswerte dargestellt. Die neue Funktion Streetwise liefert dem Fahrer schon vor dem Start Tipps für die optimale Route. Die in Kombination mit dem MINI Navigationssystem Professional erhältliche Option MINI Connected XL umfasst auch die Funktion Journey Mate einschließlich innovativer Funktionen zur Reisevorbereitung und -begleitung sowie Echtzeit Traffic Radar mit besonders präzisen und aktuellen Verkehrshinweisen. Außerdem kann der neue MINI Clubman ALL4 mit einer fest im Fahrzeug verbauten SIM-Karte ausgestattet werden. Damit stehen der Intelligente Notruf mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung sowie die MINI TeleServices zur Verfügung.*

*Text oder Textteile aus offizieller Pressemitteilung

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*