News Ticker

BMW 2er Cabrio mit großer Inszenierung

Abgefahren: Die Sonderausstellung „Less limit – More sky“ ist noch bis Mitte September 2015 in der BMW Welt zu erleben. (Werksfoto)

Mit der innovativen Sonderausstellung „Less limit – More sky“ widmet sich die BMW Group bis September 2015 der Präsentation des ersten BMW 2er Cabrios. Die Ausstellung, optisch angelehnt an die Kommunikations-Kampagne des neuen Automobils, verfolgt einen internationalen Ansatz und ist in der BMW Welt München sowie in den BMW Brand Stores in Paris und Brüssel zu erleben.

  • BMW 2er Cabrio Ausstellung „Less limit – More sky“ in der BMW Welt und in den Brandstores in Brüssel und Paris.
  • Neue, interaktive Fahrzeugpräsentation.
  • Kombination aus Designelementen, Kunstinstallation und digitaler interaktiver Ausstellung.

Dabei macht das Konzept – eine Mischung aus interaktiver Ausstellung und Kunstinstallation – das Modell auf besondere Weise erlebbar: Neben dem Cabriolet im Zentrum der Ausstellungsfläche finden die Besucher ein Kunstwerk aus Designerstühlen, den Panton Stuhl von Vitra. Innovatives Element der Inszenierung ist ein überdimensionales, verspiegeltes Kaleidoskop, das die Besucher per Twitter-Nachrichten zum Drehen bringen können. So kann das Fahrzeug immer wieder aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Durch diese Kombination aus Designelementen, Kunstinstallation und digitaler interaktiver Ausstellung schafft die BMW Group ein außergewöhnliches Gesamterlebnis.

Faszinierend: Ein riesiges Kaleidoskop zerlegt ein BMW 2er Cabrio optisch in immer neue Segmente. (Werksfoto)

Faszinierend: Ein riesiges Kaleidoskop zerlegt ein BMW 2er Cabrio optisch in immer neue Segmente. (Werksfoto)

„Experiential Marketing“ schafft neue Erlebnisformate
Die Ausstellung stellt den Besucher und das interaktive Erleben des Fahrzeugs in den Fokus. In der BMW Welt München und im Brand Store in Brüssel wurde dazu vor einem weißen BMW 2er Cabrio ein rotierendes Kaleidoskop aus Spiegelglas mit einem Durchmesser von knapp vier Metern aufgestellt, das Fahrzeug und Dekor der Ausstellung in unterschiedliche Winkel und Perspektiven bricht. Per Twitter und der Verwendung des Hashtags #BMWDesignDriven in Kombination mit frei wählbaren Keywords, die die Ausstellung und das Cabriolet beschreiben, können Besucher das Kaleidoskop länger drehen. Die Rotationsdauer wird dabei durch die Anzahl der Keywords bestimmt. Keywords sind beispielsweise #bmw, #cabrio. #vitra, #flamingo oder #sunshine. Durch die Verbindung mit Twitter wird die junge und trendbewusste Zielgruppe des neuen Modells angesprochen, die sich unter anderem durch ihre besondere Affinität zu den Sozialen Medien auszeichnet. Über den Kurznachrichtendienst teilen sie das vor Ort Erlebte mit ihren Followern und verbreiten so Marke wie Ausstellung weiter. Zusätzlich können die Twitter-User an einem Gewinnspiel teilnehmen. Jeden Monat werden Panton Stühle von Vitra verlost.

Neben dem Kaleidoskop kommt im BMW Brand Store in Brüssel mit einem Laser Cutter ein weiteres Designelement für die Interaktion mit den Besuchern zum Einsatz. Portraitfotos werden durch den Einsatz einer speziellen Software und einen Laser Cutter in hochästhetische Lochbilder verwandelt, die die Besucher mitnehmen können. Die interaktiven und hochtechnischen Ausstellungselemente in München, Brüssel und Paris schaffen nicht nur ein innovatives Besuchererlebnis, sondern transportieren auch den höchsten Technologieanspruch der Marke BMW an seine Produkte.

Noch bis Mitte September 2015 können Besucher der BMW Welt sowie der BMW Brand Stores in Brüssel und Paris die Ausstellung „Less limit – More sky“ erleben. Die BMW Group hat damit ein innovatives und international durchgängiges Ausstellungskonzept für die Einführung des ersten BMW 2er Cabrios geschaffen.*

*Text oder Textteile aus offizieller Pressemitteilung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*